14. Januar 2015

Kosten für die Beseitigung von Bombenfunden

In den letzten Wochen wurden allein in Potsdam zwei Bomben der Alliierten aus dem 2. Weltkrieg gefunden und entschärft. Bislang zahlt der Bund nur auf eigenen Grundstücken und für die Beseitigung von sogenannter „reichseigener“ Munition. Für „alliierte“ Bomben muss das Land allein aufkommen. Seit Längerem gibt es Forderungen nach einer gerechten Beteiligung des Bundes an den Kosten für die Beseitigung von Kriegsbomben, kürzlich auch von der Bundestagsabgeordneten Andrea Wicklein (SPD).

Ich frage die Landesregierung: Was wird die Landesregierung für eine gerechte Beteiligung des Bundes an den Kosten für die Beseitigung von Kriegsbomben unternehmen?