23. März 2018

Berliner Gewinn ist Brandenburger Verlust.

Zum geplanten Weggang des Generaldirektors der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), Prof. Hartmut Dorgerloh, erklärt die Potsdamer Landtagsabgeordnete und stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Anita Tack:

Berliner Gewinn ist Brandenburger Verlust.

Aus Berliner Sicht ist es eine kluge Entscheidung, Prof. Dorgerloh als Chef ans Humboldt Forum zu holen. Aus Potsdamer und Brandenburger Sicht ist es Verlust, der nur mit großen Anstrengungen zu kompensieren sein wird.

Er war auch ein strenger Hüter des Weltkulturerbes in Potsdam, womit er sich nicht immer nur Freunde in der Stadtverwaltung und bei Investoren gemacht hat. Aber er war immer fair im Streit beim Suchen von Kompromissen.

Ich hatte mit dem „Stiftungschef“ sowohl in meiner Arbeit im Potsdamer Wahlkreis als auch in meiner Tätigkeit als Umweltministerin gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit und lernte ihn als äußerst kompetenten, engagierten und zuverlässigen Gesprächspartner kennen und schätzen.

Sein Weggang ist ein großer Verlust für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, aber sicherlich ein ebensolcher Gewinn für das Humboldt-Forum.

 

Ich wünsche Prof. Dorgerloh für seine neue Aufgabe viel Erfolg und der Stiftung SPSG ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Nachfolgerin/des Nachfolgers.