Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ein Umzug des MWFK ist nicht zielführend

Zu dem offenen Brief der Kulturverantwortlichen des Landes gegen den geplanten Umzug des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) nach Cottbus, erklärt die Potsdamer Landtagsabgeordnete und stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Anita Tack:

„Ich unterstütze den Brief der landesweit agierenden Kulturschaffenden. Ein Umzug des MWFK ist nicht zielführend, sondern schafft neue Probleme. Es sollte vielmehr ein Konzept zur Neustrukturierung und Verortung von Landesbehörden entwickelt werden“

„Ich wiederhole meine Meinung zum angekündigten Umzug des MWFK nach Cottbus. Die Landeshauptstadt ist verfassungsrechtlich Sitz der Landesregierung. So sollte es bleiben. Deshalb unterstütze ich den offenen Brief der landesweit agierenden Kulturverantwortlichen.“

Es mag sinnvoll sein, die Landesbehörden neu zu strukturieren, und dabei auch die Stärkung der Regionen zu berücksichtigen, dies kann aber nur auf der Grundlage eines Standortkonzeptes für Landesbehörden geschehen. Die Entscheidung darüber obliegt wohl der neuen Landesregierung bzw. des neuen Landtages