Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ernst-von-Bergmann: Rückkehr in die Tarifgemeinschaft


Das Klinikum Ernst-von-Bergmann hat das Ziel eine gute Versorgung der Patient*innen und gute Arbeitsbedingungen der Beschäftigten zu gewährleisten. Was nicht die Aufgabe sein darf, Geld für die Aufgaben einer wachsenden Stadt an den Kämmerer abzuführen. Erwirtschaftete Mittel sind für Investitionen im Krankenhaus wieder einzusetzen, so Sascha Krämer, Spitzenkandidat im Wahlkreis 1 und Anita Tack, MdL.

Die Rückkehr in die Tarifgemeinschaft, wie vom OB angekündigt, ist gut, muss aber für alle gelten, auch für die ausgegliederten Bereiche wie z.B. Labor. Gut bezahltes Personal kommt allen zu Gute, vor allem der medizinischen Versorgung und der gesundheitlichen Betreuung der PatientInnen. Wir wollen das Klinikum "Ernst von Bergmann" bedarfs- und nicht gewinnorientiert ausrichten und fordern vom Oberbürgermeister bis 2020 die Rückkehr des EvB in den kommunalen Arbeitgeberverband und die Tarifbindung.

Der Krankenhaus-Plan (noch vom MUGV) ist für alle Krankenhäuser im Land ausgewogen und weist steigende Investionspauschalen auf, auch fürs EvB. Es geht nie um eine Vollfinananzieung, erklärt die ehemalige Gesundheitsminister und Landtagsabgeordnete Anita Tack.