Pressemeldungen

 
Presseerklärungen von Anita Tack
10. April 2018

Das „Minsk“ - Gebäude erhalten. Für eine „aktive Bodenpolitik“ im Sinne aller Potsdamerinnen und Potsdamer.

Zu den aktuellen Presseberichten zu einem möglichen Erhalt des früheren „Minsk“ Terrassenrestaurants auf dem Brauhausberg, erklärt die Potsdamer Landtagsabgeordnete, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Fördermitglied des FÜR e.V. (Freundliche Übernahme Rechenzentrum), Anita Tack:   Das „Minsk“ - Gebäude... Mehr...

 
3. April 2018

Zickzackkurs der CSU-Verkehrsminister zum BER und Tegel geht weiter

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer spricht sich für die Offenhaltung des Flughafens Berlin Tegel aus. Dazu erklärt die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack: Zickzackkurs der CSU-Verkehrsminister zum BER und Tegel geht weiter   Bundesverkehrsminister Scheuer erklärte, er sei vom Flughafen Tegel überzeugt und wolle den Flughafen auch... Mehr...

 
23. März 2018

Berliner Gewinn ist Brandenburger Verlust.

Zum geplanten Weggang des Generaldirektors der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), Prof. Hartmut Dorgerloh, erklärt die Potsdamer Landtagsabgeordnete und stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Anita Tack: Berliner Gewinn ist Brandenburger Verlust. Aus Berliner Sicht ist es eine kluge Entscheidung, Prof.... Mehr...

 
23. März 2018

Länder brauchen mehr Gestaltungsrechte für besseren Schienenfernverkehr

Die Landesregierungen von Brandenburg, Bremen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen bringen heute erneut den Gesetzentwurf zur Gestaltung des Personenschienenfernverkehrs in den Bundesrat ein. Der Bundestag hatte sich 2017 trotz einmütiger Beschlusslage im Bundesrat mit diesem Vorhaben nicht mehr befasst. Dazu erklärt die verkehrspolitische... Mehr...

 
21. März 2018

Den Bürgerwillen ernst nehmen. Erst Abstimmen, dann Entscheiden.

Zu der geplanten Strukturänderung für den Bürgerhaushalt in Potsdam, erklärt die Potsdamer Landtagsabgeordnete und stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Anita Tack:   Den Bürgerwillen ernst nehmen. Erst Abstimmen, dann Entscheiden.   Der Presseberichterstattung der vergangenen Woche war zu entnehmen, dass... Mehr...

 
21. März 2018

LINKE kritisiert ÖPP Projekte

Die A10 wird auf 65 Kilometern zwischen den Dreiecken Pankow und Havelland auf sechs Spuren erweitert sowie die A24 bis Neuruppin komplett erneuert. Die Havellandautobahn GmbH (niederländisch/österreichisches Konsortium) soll die Arbeiten bis Ende 2022 abgeschlossen haben und die Autobahn für 30 Jahre betreiben. Dazu erklärt die... Mehr...

 
19. März 2018

Bäume absägen ist der falsche Weg für mehr Verkehrssicherheit

Zur Bemerkung von Rainer Genilke (CDU) zur Brandenburger Unfallstatistik: „Wir müssen uns fragen, ob wir in Zukunft noch überall Alleen brauchen und als Kulturgut schützen wollen, wenn wir wissen, dass wir uns dort tot fahren“ (Märkische Oderzeitung), erklärt die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack:   Bäume absägen ist der falsche Weg... Mehr...

 
16. März 2018

Mehr Tempo für gemeinsames Mobilitätsticket mit Berlin

Der Brandenburger Koalitionsvertrag hält fest, dass sich die rot-rote Landesregierung für ein gemeinsames Mobilitätssticket mit Berlin einsetzen wird. Dazu stellte die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack eine Kleine Anfrage an die Landesregierung und erklärt:   Mehr Tempo für gemeinsames Mobilitätsticket mit Berlin Aus der Antwort... Mehr...

 
13. März 2018

Vereinbartes Pendlerpaket gut für attraktiven ÖPNV in der gemeinsamen Region

Im Zusammenhang mit der gemeinsamen Kabinettsitzung von Brandenburg und Berlin erklärt die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack:   Vereinbartes Pendlerpaket gut für attraktiven ÖPNV in der gemeinsamen Region   Die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg haben mit der DB AG, ODEG und NEB Veränderungen im Schienennahverkehr... Mehr...

 
12. März 2018

Alarmierende Unfallzahlen zwingen zum Handeln

Zur Verkehrsunfallbilanz 2017 erklärt die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack: Alarmierende Unfallzahlen zwingen zum Handeln   Entgegen dem bundesweiten Trend ist in Brandenburg die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle gestiegen. So kamen 2017 auf Brandenburgs Straßen 148 Menschen ums Leben. Das sind 22,3 Prozent mehr als im... Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 1232

Pressemeldungen Brandenburg

Keine Artikel in dieser Ansicht.